logo

Jugend Aktiv

Die Jugend Aktiv Ausbildungen richten sich an Jugendgruppenmitglieder zwischen 14 und 20 Jahren. Sie haben damit die Möglichkeit bereits aktiv in den unterschiedlichen Leistungsbereichen mitzuarbeiten. (Ausbildung, Rettungsdienst, GSD, Öffentlichkeitsarbeit, Blutspendedienst). 

Voraussetzung ist, dass sie Teil einer JRK-Jugendgruppe an einer Rotkreuz-Bezirksstelle in Niederösterreich sind. Die Anmeldungen erfolgen über das Mitarbeiterportal, vom Fachbereichsleiter Ausbildung der jeweiligen Bezirksstelle.

Kurshelfer:in

Jugendliche ab 14 Jahren können bei der Vorbereitung von Kursen im Roten Kreuz, währenddessen und beim Nachbereiten die Kursleiter:innen und Lehrbeauftragten unterstützen! Einzige Voraussetzungen: 16 h Erste Hilfe-Grundkurs nicht älter als ein Jahr (Auffrischungen werden berücksichtigt) & Mitglied im (Jugend)rotkreuz! Dann können sie an ihren Bezirksstellen losstarten! Maßgeblich dabei ist auch die Zusammenarbeit mit den Ausbildungsabteilungen der Bezirksstellen und so sollen die Jugendlichen andere Leistungsbereiche im Roten Kreuz kennenlernen! Seit Anfang Oktober 2021 haben wir im JRK NÖ nun endlich 5 Kurshelfer:innen unter uns!!

Ambulanzdiensthelfer:in

Der Ambulanzdiensthelfer wird ab Frühjahr 2022 im JRK NÖ für 14-20 Jährige angeboten werden! An der ersten Ausbildung im Frühjahr 2022 konnten 16 Ambulanzdiensthelfer:innen unterschiedlicher Bezirksstellen erfolgreich teilnehmen. Dabei können die Jugendlichen bei lokalen Ambulanzdiensten mithelfen und so langsam in den Rettungsdienst hineinwachsen, wenn sie dafür besonderes Interesse zeigen!

Voraussetzungen: 16 h Erste Hilfe-Grundkurs nicht älter als ein Jahr und (Jugend)rotkreuzmitglied

Digitaltrainer:in

Im Bereich der Seniorenbetreuung, kannst du dein Wissen und deine Fähigkeiten einbringen. Kennst du dich mit Smartphones aus und möchtest gerne älteren Menschen helfen, leichter in der schnellen, technischen Welt zurechtzukommen? Möchtest du gerne den Generationenaustausch fördern und dich einbringen? Dann werde Digitaltrainer!

Jugendliche erklären älteren Personen wie digitale Kommunikationstools auf ihren Handys (WhatsApp und Co) funktionieren, damit diese mit ihren Kindern und Enkelkindern leichter in Kontakt bleiben, Fotos verschicken und Emojis verwenden können.

Jugendreporter:in

Haben Medien viel Macht in unserer Gesellschaft? Warum sind Social-Media-Kanäle eigentlich so wichtig? Was bedeutet das für's Rote Kreuz? Wie kriegt man ein cooles Video hin? Und wie erzählt man eigentlich am besten eine Geschichte?

Das und noch viel mehr steht auf dem Programm bei der achtstündigen #getsocial Jugendreporter-Ausbildung. Danach bist du offizieller Reporter und kannst von deinen sozialen Projekten auf www.get-social.at berichten. Die #getsocial Jugendreporter sind auch bei Rotkreuz-Events dabei und berichten live vom Geschehen. Für dich eine coole Gelegenheit, das Jugendrotkreuz aus einer anderen Perspektive kennenzulernen. Beim Workshop bekommst du Tipps und Tricks für die vielfältigen Aufgaben eines Journalisten und kannst herausfinden, was dir besonders liegt.

Blutbuddy

Ein Blutbuddy unterstützt geplante Blutspendeaktionen, indem er/sie junge (Erst-) Spender:innen vor Ort betreut, über den Ablauf der Blutspende aufklärt und den Sinn der Blutspende vermittelt. Weiters promotet ein Blutbuddy die freiwillige unbezahlte Blutspende im Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis bzw. unterstützt Aufrufe in den sozialen Medien und ist so ein:e aktive:r Fürsprecher:in für das Blutspenden.

Zwischen 14 und 18 Jahren darf ein Blutbuddy bei Einsätzen auf seiner/ihrer eigenen Bezirksstelle mitwirken und ist besonders wichtig für Werbung und unterstützende organisatorische Tätigkeiten. Das volle Tätigkeitsfeld und Aktionen in Kooperation mit der Blutspendezentrale dürfen ab 18 Jahren umgesetzt werden.