logo

16.10.2019: World Restart a Heart Day


"SCHÜLER RETTEN LEBEN" - Tag der Wiederbelebung!

Am 16. Oktober 2019 fand bereits zum zweiten Mal der „World Restart a Heart Day“ statt.

Es ist unglaublich! Wir haben in Oberösterreich an 65 Schulstandorten und zwei Rotkreuzdienststellen knapp 11.500 Menschen motiviert die Wiederbelebung zu üben. Diese Zahl ist wirklich bemerkenswert. Vielen DANK für Ihr Engagement!

Am 16.10.2019 konnten alle Schulen mit ihren Schülerinnen/Schülern ab dem 10. Lebensjahr und Pädagoginnen/Pädagogen Leben retten. Von 8:00 Uhr bis ca. 16:00 Uhr hatten Sie die Gelegenheit, so viele Wiederbelebungen durchzuführen, wie möglich sind. Gezählt wurde jede „drückende“ Person (Schüler/in, Pädagoge/in oder auch andere Personen), welche mindestens 2 min. die Herzdruckmassage durchführte.

 

VERLOSUNG:

Unter allen teilnehmenden Schulen wurden am 17.10.2019 eine Wiederbelebungspuppe „Little ANNE“, ein Schachteldefi „HeartSine Vtrainer“ und neue Erste-Hilfe-Würfel als didaktisches Lehrmittel zur Wiederbelebung verlost. Wir gratulieren sehr herzlich:

  • NMS Vorchdorf (Leardal Little Anne)  
  • NMS 2 Bad Goisern (Schachteldefi)


Da uns das Ergebnis so gefreut hat, haben wir insgesamt 10 Würfel verlost, die Gewinner sind:

  • HTBLA Traun
  • Europagymnasium Baumgartenberg
  • NMS Tragwein
  • NMS St. Martin bei Traun
  • NMS Promenade Steyr
  • Neue Mittelschule Niederneukirchen
  • NMS St. Agatha
  • NMS Garsten
  • NMS/PTS Grein
  • NMS Scharnstein

 

VIELEN DANK FÜR EUER ENGAGEMENT!

Wir werden nächstes Jahr wieder mit dabei sein und am 16.10.2020 mit Schüler retten Leben ein Zeichen setzen!

 

Weitere Informationen:

Im Vorjahr wurden weltweit über 675.000 Menschen in Reanimation trainiert. 12,7 Millionen Menschen wurden weltweit über die sozialen Medien erreicht. Der plötzliche Herztod gilt in der westlichen Welt als dritthäufigste Todesursache. Statistisch erleidet alle 45 min. ein Mensch in Österreich einen Herzstillstand. Bei einer durchschnittlichen Wiederbelebungsquote in Österreich von 10-20 % ist die Überlebenswahrscheinlichkeit eher gering.

Um das zu verändern, hat das OÖ. Jugendrotkreuz im Herbst 2018 begonnen, das Projekt „Schüler retten Leben“ flächendeckend in den Schulen (NMS und höhere Schulen) zu initiieren. 185 Schulen machen bereits mit, das bedeutet derzeit über 50 % der möglichen Schulen!

Danke für die Fotos von folgenden Schulen:

... wenn auch Sie Fotos von Ihrer Aktion haben, freuen wir uns diese veröffentlichen zu dürfen ...

Stiftsgymnasium Kremsmünster


RÜCKFRAGEHINWEISE
Petra   Brenner-Pröller
Petra Brenner-Pröller
Aus-, Fort- und Weiterbildung
OÖ. Jugendrotkreuz
Tel:0732/7644-194
Fax:0732/7644-8190
Andreas   Neubacher
Mag. (FH)
Andreas Neubacher
Sozialpädagogik
OÖ. Jugendrotkreuz
Tel:0732/7644-198
Fax:0732/7644-8190