logo

Nach Zyklon Idai tausende Kinder in Not

Über 260.000 Kinder leben nach den verheerenden Auswirkungen des Zyklons unter kritischen Bedingungen.

Nach dem Zyklon „Idai“ in Mosambik mit mehr als 1000 befürchteten Todesopfern sind Rotkreuz-Teams im Einsatz, um die Katastrophe nach der Katastrophe zu verhindern. „Nun droht der Ausbruch von Cholera, Hepatitis und anderen Krankheiten “, sagt die Sprecherin der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften (IFRC), Caroline Haga, die vor Ort ist. Das Ausmaß der Zerstörung ist unglaublich, alleine in Mosambik sind über 1,85 Millionen Menschen betroffen. Große Teile des Landes sind überflutet. Die Infrastruktur ist zerstört. Viele Menschen haben alles verloren und sind verzweifelt.

Durch den Zyklon wurden 2.800 Schulen zerstört, über 260.000 Kinder leben unter kritischen Bedingungen. Sie brauchen Nahrungsmittel, sauberes Trinkwasser und Notunterkünfte.

Spendenaufruf

Liebe Schülerinnen und Schüler, helft auch ihr! Unterstützt die Rotkreuz-Hilfe vor Ort mit eurer Spende an das OÖ. Jugendrotkreuz, wir leiten die Spende dann gesammelt nach Wien weiter. Als kleines Dankeschön erhält ihr auch eine Dankesurkunde von uns!

Dieses Factsheet könnt ihr gerne auch an eurer Schule aushängen bzw. gibt es hier den Spendenaufruf in einer Kursversion! Danke!

 

Weitere Informationen & Fotos