logo

Gastfamilien

Wie werden Gastfamilien ausgewählt?

Wer sein Kind zu Gasteltern in die Ferien schickt, möchte sicher sein, dass es dort gut aufgehoben ist. Die Partnerorganisation Europa Kinderhulp wählt die Gasteltern sehr sorgfältig und gewissenhaft aus. Familien und Ehepaare, die sich bewerben, müssen von den Behörden der Wohngemeinde eine Bescheinigung vorlegen, dass sie als Gastfamilie geeignet sind. Danach werden die Familien von Vertrauenspersonen der Partnerorganisation persönlich besucht und befragt. Bestehen die geringsten Zweifel an einer Eignung der Bewerber, erhalten sie kein Ferienkind!

Die Gastfamilien wohnen in den Regionen Noordholland und Overeijssel. Sie werden für die Aufnahme eines Kindes in keiner Weise entschädigt.
Die Gasteltern sind Menschen, die bereit sind, ein ihnen fremdes Kind für einige Zeit bei sich aufzunehmen, es in die Familie zu integrieren und zusammen mit ihm etwas zu unternehmen. Sie tun dies, weil sie dem Kind eine Freude machen wollen und weil es auch ihnen Spaß macht.

Während des Ferienaufenthaltes tragen die Gasteltern die Kosten für den Lebensunterhalt Ihres Kindes und sind für sein Wohlergehen verantwortlich. Die meisten von ihnen werden gemeinsam mit dem Kind etwas unternehmen (Ausflüge, Kino, Zoo, Schwimmbad, Camping, usw.) Sie tun dies freiwillig und übernehmen auch dafür die Kosten. Bei den Gasteltern handelt es sich zwar um hilfsbereite, aber in den wenigsten Fällen um besonders begüterte Leute.