logo

Mitmachen im Jugendrotkreuz

Wer anderen hilft, hilft auch sich selbst, sagt die Jugendcharta. Beim Jugendrotkreuz gibt es viele Möglichkeiten, zu helfen, zu geben – und dabei eine gute Zeit zu haben. Hier findest du zehn Wege, etwas Gutes zu tun. Für dich selbst und für andere. Freiwillig und unbezahlt.

Erste Hilfe lernen

Jeder Mensch kann einmal in die Situation kommen, Erste Hilfe zu benötigen, und ist dann darauf angewiesen, dass ein Ersthelfer zur Stelle ist. Je mehr Menschen Erste Hilfe leisten können, desto größer wird diese Chance. Der Einführungskurs dauert nur acht Stunden, der Grundkurs 16 Stunden. In Erste-Hilfe-Bewerben auf Bezirks-, Landes- und Bundeseben rittern junge Ersthelfer jedes Jahr um Medaillen und Pokale!

Babysitter werden

Mit dem Babyfit-Kurs lernst du alles, was ein Babysitter braucht: Von der Ersten Hilfe, dem richtigen Umgang mit kleinen Kindern bis zu den Rechtsvorschriften. Danach hast du beste Aussichten, dein Taschengeld als  Babysitter aufzubessern – mit dem Babysitterausweis des ÖJRK.

Bei einer Jugendgruppe mitmachen

Hier treffen sich Kinder und Jugendliche von sechs bis 18 Jahren. Sie wollen die Gesellschaft bewegen und dabei Spaß haben. Ab 16 kannst du eine Gruppe leiten.

get social Logo

get social!

Get Social ist die Jugendplattform des Österreichischen Roten Kreuzes und Österreichischen Jugendrotkreuzes. Hier dreht sich alles rund ums Thema Jugendkommunikation, und das sowohl on- wie auch offline.

time4friends-Peer werden

Die Telefon-Hotline time4friends sucht Berater/innen ab 15 Jahren. Melde dich für die Ausbildung im Sommer an!

Ältere Menschen besuchen

Gesucht werden Schüler ab der 9. Schulstufe in Innsbruck, die gerne mit älteren Menschen plaudern und spielen. Die Besuche finden einmal in der Woche statt und dauern circa zwei Stunden. Nur in Innsbruck!
www.WirHelfen.at

Rettungsschwimmer/in werden

In Österreich ertrinken jedes Jahr rund 100 Menschen, ein Fünftel sind Kinder. 90.000 Schüler machen jedes Jahr eine Schwimmausbildung beim ÖJRK. Aber nur wenige sind richtige Rettungsschwimmer, die eine andere Person aus dem Wasser ziehen können. Wer das kann, ist richtig gut – und kann Leben retten.

Aidsprävention lernen

Das Jugendrotkreuz macht dich zum Experten in Sachen HIV und Aids. Dieses Wissen gibst du dann in deiner Schule weiter. Bei der Ausbildung lernst du viele Gleichgesinnte kennen und findest neue Freunde. Die Ausbildung gibt es in Oberösterreich und in der Steiermark ab der 9. Schulstufe.

Mediator/in werden

Jugendliche verstehen Probleme von Jugendlichen besser als Erwachsene. Glaubst du das auch? Dann werde Peer-Mediator in deiner Schule. Dabei lernst du, Konflikte auszutragen und friedlich beizulegen. Danach gibst du dein Wissen an deine Schulkollegen weiter. Nur in Oberösterreich.

Pflegefit werden

Auch deine Klasse kann die Pflegeausbildung machen. Dort lernst du, wie du einen Menschen nach einem Unfall oder während einer Krankheit richtig betreuen, z. B. heben kannst.

Ab 16 Jahren gibt es noch mehr Möglichkeiten

Bewerbe dich als Teilnehmer für das internationale Freundschaftscamp, werde Betreuer bei den ÖJRK-Feriencamps! Und ab 17 Jahren kannst du die Ausbildung zum Sanitäter machen. Dann fährst du im Rettungswagen mit und leistest professionelle Erste Hilfe.