logo

Die Bücherbox

Im Rahmen der Informationsveranstaltung „Kinder und Jugendliche auf der Flucht - Haltung, Wissen und Beziehung im Umgang mit Vielfalt“ Im November vergangenen Jahres haben wir als Vertreter des ÖJRK zusammen mit dem LSR Stmk. die Problematik der schulpflichtigen Flüchtlingskinder thematisiert, um durch verschiedene Initiativen Verständnis für die Situation der betroffenen Kinder zu schaffen und zu fördern.

Auf der Moodle-Plattform der Pädagogischen Hochschule Steiermark sind sämtliche Beiträge zum Thema abrufbar.

Im Speziellen möchte ich auf die von Kollegin Dr. Sabine Fuchs erstellte „Bücherbox“ hinweisen. Unter dem Titel „Bücher zum Einleben und Einlesen – Eine Sammlung für ankommende Kinder und Jugendliche“ findet man ausgezeichnete Bilderbücher, „die durch das Erzählen mit Bildern ein Gespräch aber auch das Lesen (Lernen) erleichtern sollen. Thematisch fokussieren die ausgewählten Bücher Flucht, Reise, Anderssein, Integration, Verständnis“ (Fuchs, 2015) für das Eigene und den Anderen.

Diese Bücherbox kann von Schulen kostenlos entlehnt werden und ist selbst im Landessekretariat abzuholen und zu retournieren. Bei entsprechender Auslastung und genügender Nachfrage ist der Ankauf weiterer Bücherboxen für die Regionen geplant.

Die große Teilnahme an der Veranstaltung hat gezeigt, wie aktuell diese Thematik an den Schulen ist. Mit der Bücherbox können wir einen wichtigen Beitrag zur Inklusion von Flüchtlingskindern beitragen.

Mag. Dr. Helmut Weber
Bereichsreferent für Lese- und Medienkultur