logo
Podcast auf youtube aufrufen

PODCAST #09 | Peer-/Klassen-Buddy-System an der Schule

Die Zusammenarbeit mit Peers im Bereich der Gewaltprävention unterstützt Pädagog*innen in ihrer Arbeit. Schüler*innen übernehmen Verantwortung in ihrem eigenen Tun und unterstützen Mitschüler*innen dabei, verantwortungsbewusst miteinander umzugehen. Peers/Klassenbuddys sind Ansprechpersonen für niederschwellige Konflikte. Je früher Konflikte bearbeitet werden, desto eher können sie gelöst werden und sie entwickeln sich nicht in hocheskalierte Konflikte bzw. Mobbing weiter.

 

Gast

 

Mag. Eva Baldauf-Schwalb, Professorin für Deutsch und Französisch am GRG X (Ettenreichgasse), Coach für PeerMediation, Vortragende an der PH Wien, Leiterin und Koordinatorin der AHS PeerMediation in der Bildungsdirektion Wien - in dieser Funktion zuständig für die Aus- und Weiterbildung der Peers und für die Organisation der Fortbildungsseminare für Peercoaches

 

 

Themen

  • Was ist das Ziel eines Peer-/Klassen-Buddy-Systems an der Schule?

  • Was ist wichtig zu bedenken, wenn man in der Schule ein Peer-/Klassen-Buddy-System aufbauen möchte? Ist das an jeder Schule möglich? Was sind die Voraussetzungen?

  • Was wäre das Idealbild eines Peer-Systems hinsichtlich der Ressourcen des*r Lehrer*in?

  • Welche Voraussetzungen sollte ein*e Schüler*in mitbringen?

  • Inwiefern ist die Tätigkeit der Peers wertvoll in Bezug auf Konfliktlösung?

  • Inwiefern ist die Tätigkeit der Peers förderlich in Bezug auf Mobbingprävention und Förderung der sozial-emotionalen Entwicklung?

  • Welche Möglichkeiten der Konfliktbearbeitung und Prävention haben Peers, die Lehrer*innen u.U. nicht haben?


Kontakt

Kompetenzzentrum.MOBBING
Kompetenzzentrum.MOBBING
Wiener Jugendrotkreuz
Safargasse 4
1030 Wien
Tel:01/79 580-8207 oder -8200