logo

Ö3 Wundertüte macht Schule

Jedes alte Handy aus den Sammelboxen der Aktion „Die Ö3-Wundertüte macht Schule“ wird zur Überlebenshilfe für Kinder und Jugendliche in Not.

Alle Altgeräte werden nach Wien ins Althandy-Verwertungszentrum in der Steinheilgasse geliefert. Dort läuft das ganze Jahr über der Prozess, der aus Althandys Spendengeld macht: 12 ehemals Langzeitarbeitslose sind mit der Aufbereitung der Geräte beschäftigt, sortieren die Handys in schrottreife und funktionstüchtige. Schrott wird fachgerecht recycelt, noch verwendbare Geräte werden aufbereitet und in Großkontingenten in Entwicklungsländer verkauft. Im Schnitt beträgt der Erlös aus den Wertstoffen der schrottreifen Handys 50 Cent, für noch funktio­nierende Althandys sind auf dem Weltmarkt rund € 3 zu erzielen. Insgesamt können pro gespendetem Handy € 1,50 an Spendengeld gewonnen werden.

Der Erlös wird auf die Partner „Österreichisches Jugendrotkreuz“, „youngCaritas“ und „Licht ins Dunkel“ aufgeteilt. Die Organisationen können mit dem Spendengeld Hilfestellungen für Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen anbieten. Auch heuer haben sich wieder zahlreiche Wiener Schulen an der Aktion beteiligt. Das Wiener Jugendrotkreuz dankt für die daraus erhaltenen Spenden.

Kontakt: 
Verena Meier
Österreichisches Rotes Kreuz
verena.meier(at)roteskreuz.at
Tel. 01/58 900-515



Spendenkonto

Wiener Jugendrotkreuz
UniCredit Bank Austria AG
IBAN: AT81 1200 0101 1197 7600
BIC: BKAUATWW