logo

Internationale Zusammenarbeit

Hilfe für bedürftige Kinder und Jugendliche

Wissen über schlaues Helfen für Kinder und Jugendliche in Österreich

Katastrophen und Kriege im In- und Ausland sowie Probleme der Menschen in ärmeren Ländern machen Kinder und Jugendliche betroffen und hilflos. Das ÖJRK will ihnen die Möglichkeit geben, das Geschehen um sie herum beeinflussen und über das Rotkreuz-Netzwerk konkret Hilfe leisten zu können. "Call the Austrians" heißt es bei internationalen Katastrophen, wenn es darum geht, die besten Wassertechniker anzufordern. Das ÖRK hat seit 1995 bei Einsätzen nach Erdbeben, Hurricanes und bei Epidemien auf der ganzen Welt Trinkwasser für Menschen in Not bereitgestellt. Selbst kleinste Beiträge können im Rahmen der internationalen Rotkreuz-Hilfe so eingesetzt werden, dass sie Beträchtliches bewirken.

Ebenso wichtig ist dem ÖJRK, den jungen Menschen zu erklären, wie im jeweiligen Fall am sinnvollsten und effizientesten geholfen werden kann. Denn helfen zu wollen heißt noch nicht helfen zu können. Und gut gemeinte Hilfe muss nicht immer wirksame Hilfe bedeuten. Kulturelle und religiöse Barrieren sind in der Katastrophenhilfe und Entwicklungszusammenarbeit ebenso zu berücksichtigen wie die passende Entscheidung für Geld- oder Sachspenden. Hilfe muss auch immer als Unterstützung im Krisenfall verstanden werden, die keine Abhängigkeit erzeugen darf. Hilfe zur Selbsthilfe steht im ÖJRK im Vordergrund.

Kontakt

Günter J.   Stummer
Günter J. Stummer
Internationale Zusammenarbeit
Österreichisches Jugendrotkreuz
Tel:+43/1/589 00-378