logo

Rheumacamp

Ferien- und Therapieaufenthalt für rheumakranke Kinder/Jugendliche

Rheuma ist eine Krankheit, die bei Kindern selten, aber dennoch oft genug vorkommt. Weltweit leidet jedes tausendste Kind an einer rheumatischen Krankheit - in Österreich sind rund 2000 Kinder und Jugendliche davon betroffen. Das Österreichische Jugendrotkreuz veranstaltet diesen Therapie- und Erholungsaufenthalt jedes Jahr gemeinsam mit der Rheumaambulanz der Univ. Klinik für Kinder- und Jugendheilkunde, dem Allgemeinen Krankenhaus Wien/Medizinische Universität Wien, dem Preyer´schen Kinderspital Wien und der Orthopädischen Abteilung des AKH Linz.

Den TeilnehmerInnen wird die Möglichkeit geboten, bei optimaler medizinischer und pädagogischer Betreuung mit gleichaltrigen, ebenfalls von der Krankheit betroffenen Kindern erlebnisreiche Ferienwochen zu verbringen. Die medizinische Betreuung liegt in den Händen eines erfahrenen Teams, bestehend aus einem/ einer Kinderarzt/-in und einem/ einer Orthopäden/-in, Ergo- und PhysiotherapeutInnen und diplomiertem Krankenpflegepersonal. Auch ein bewährtes pädagogisches Betreuerteam steht im Einsatz. Durch tägliche Ergo- und Physiotherapie (Bewegungstherapie auf der Matte und unter Wasser, Schlingentherapie, Schwimmen, Radfahren, sowie Anfertigung oder Kontrolle von Schienen und Gelenkschutzmaßnahmen im Alltag) und einer abwechslungsreichen Freizeitgestaltung sollen die Teilnehmer lernen, mit der Krankheit besser umzugehen sowie die eigenen Grenzen und Möglichkeiten, die durch die Krankheit bestimmt werden, zu erfahren.

Termin 2020:

Aufgrund der aktuellen Situation müssen wir das Rheumacamp dieses Jahr leider absagen!



Hinweis: Der nachfolgende Abschnitt ist nicht 100% Barrierefrei. Sie können diesen Abschnitt mit klick auf den nächsten Link überspringen und an sein Ende gelangen. Diesen Abschnitt überspringen und an sein Ende gelangen.