logo

Die Österreichischen Schwimmerabzeichen (ÖSA)

Die Österreichischen Schwimmerabzeichen (Früh-, Frei-, Fahrten-, Allroundschwimmer) umfassen vier Qualifikationsstufen und sollen neben der Förderung einer allgemeinen Grundausbildung im Schwimmen auch zur Vorbereitung auf das Rettungsschwimmen beitragen sowie einen Nachweis für erbrachte Leistungen im Schwimmen darstellen.

Voraussetzungen:
  • Nachweis der notwendigen Schwimmkenntnisse
  • Körperliche Eignung
  • Erfüllung des jeweiligen Alterslimits

Nähere Informationen zur Absolvierung der Schwimmerabzeichen erhalten Sie in der jeweiligen ÖJRK-Landesleitung Ihres Bundeslandes.

Oktopus

ohne Altersbegrenzung

  • Die Leistung wird aufgezeichnet und dadurch belohnt
  • Vorstufe zum Frühschwimmer

Frühschwimmer

ohne Altersbegrenzung

  • 25 m Schwimmen in beliebigem Stil
  • Sprung vom Beckenrand ins Wasser
  • Kenntnis von 5 Baderegeln

Freischwimmer

ab dem vollendeten 7. Lebensjahr

  • 15 Minuten Dauerschwimmen in beliebigem Schwimmstil
  • Sprung aus ca. 1 m Höhe ins Wasser
  • Kenntnis der 10 Baderegeln

Fahrtenschwimmer

ab dem vollendeten 9. Lebensjahr

  • 15 Minuten Dauerschwimmen in beliebigem Schwimmstil
  • 10 m Streckentauchen
  • einmaliges Tieftauchen (ca. 2 m) und Heraufholen eines ca. 2,5 kg schweren Gegenstandes
  • 50 m Rückenschwimmen ohne Armtätigkeit
  • Kopfsprung aus ca. 1 m Höhe oder beliebiger Sprung aus 3 m Höhe
  • Kenntnis der 10 Baderegeln

Allroundschwimmer

ab dem vollendeten 11. Lebensjahr

  • 200 m Schwimmen in zwei Lagen (100 m Brust, 100 m Rücken)
  • 100 m Schwimmen in beliebigem Stil in 2:30 min
  • 10 m Streckentauchen
  • einmaliges Tieftauchen (ca. 2 m) und Heraufholen eines ca. 2,5 kg schweren Gegenstandes
  • 25 m Transportieren (Ziehen) einer gleich schweren Person
  • Kenntnis der Selbstrettung
  • Kenntnis der 10 Baderegeln