logo

Die Geschichte der Hollandaktion

Die so genannte "Hollandaktion" wird seit 1982 in Zusammenarbeit mit der Europa Kinderhulp (EKH), unserer Partnerorganisation in den Niederlanden, durchgeführt.

Vermittler der Zusammenarbeit zwischen EKH und ÖJRK war ein holländischer Priester, Pater Hornmann, der in Wien-Großfeldsiedlung eine Pfarre betreute. Am 05.08.1982 fuhren zum ersten Mal 100 Kinder, ausgewählt mit Hilfe der ÖJRK-Landesleitung Wien, nach Holland.

Im August 1983 kamen dann auch noch 60 Kinder aus den Bundesländern Burgenland, Niederösterreich, Steiermark, Kärnten und Tirol dazu.
Derzeit wird die Hollandaktion noch in den Bundesländern Burgenland, Salzburg und Wien durchgeführt.

Die EKH ist eine Stiftung, die am 23. März 1961 gegründet wurde, mit dem Ziel hilfsbedürftigen Kindern gleich welcher Nationalität, Rasse oder Lebensanschauung Unterstützung zu gewähren, indem sie chancenarmen Kindern drei Wochen Sommerferien bei einer holländischen Familie ermöglichen. Ihre Mitarbeiter arbeiten freiwillig und unentgeltlich. Sie werben Gasteltern, die bereit sind, ein österreichisches Kind für drei Wochen bei sich aufzunehmen.